Logo top-dsl.com
0541 - 1816733  

Mo. - Do. 09.00 - 17.00 u. Fr. 09.00 - 15.00
Sie sind hier: Startseite » Lexikon » A » Anrufbeantworter

Was bedeutet der Begriff: Anrufbeantworter

Anrufbeantworter

auch einfach AB genannt, ist ein Endgerät beim Telefonkunden oder ein Dienst des Telefonanbieters, um Telefonanrufe oder Faxe automatisch entgegen zu nehmen und zu speichern.
Der Ansagetext kann meistens frei gewählt werden, die Kapazität der maximal aufzuzeichnenden Anrufe kann, je nach Qualität des ABs, zwischen 10 Minuten und 2 Stunden betragen. Bei Mobilfunkanbietern ist der dort als Sprach- oder Voicebox bezeichnete Dienst in der Regel kostenpflichtig.
Um die Ansagen auf den Anrufbeantwortern gab es eine Zeit lang einen richtigen Hype, der mehr oder weniger witzige Sprüche nach sich zog. Das Internet ist voll davon. Gerade bei günstigeren Geräten, die eine relativ kurze Aufzeichnungsdauer haben, sollte man sich allerdings kürzer fassen. Die Ansage reduziert nämlich bei den meisten Geräten die Aufzeichnungsdauer und verkürzt damit die Anzahl, beziehungsweise die Länge, der eingehenden Nachrichten.
Erste Versuche Nachrichten in Abwesenheit aufzuzeichnen gab es schon früh: Das Telegrapho-n - ein magnetischer Phonograph von Poulsen und Pedersen, bei dem die Nachrichten von einem, auf einer Trommel aufgerolltem, Draht gespeichert wurden. 6000m Draht sollen für 40 Gesprächsminuten gereicht haben. Das Telegraphon zeichnete 1909 versuchsweise Gespräche, die aus Frankfurt am Main geführt wurden, in Berlin auf.
Die Wiedergabe soll, laut Meyers Großem Konversations-Lexikon (Band 19. Leipzig 1909, S. 392), sogar deutlich zu verstehen gewesen sein.

Copyright by top-dsl.com 2007 - 2013