Logo top-dsl.com
0541 - 1816733  

Mo. - Do. 09.00 - 17.00 u. Fr. 09.00 - 15.00
Sie sind hier: Startseite » Lexikon » C » CAT-5

Was bedeutet der Begriff: CAT-5

CAT-5

(Category), Technische Leistungsklasse für ( Netzwerk -) Verkabelungen mit sehr hohen Datenraten.
Die Verkabelung wird meistens mit zwei oder vier verdrillten Adernpaaren ausgeführt (Twisted Pair), welche, je nach Typ, über keine, paarweise einzelne und/oder gemeinsame Abschirmung verfügen.
Die Abschirmung aller Adernpaare im Kunststoffmantel des Kabels wird mit Screened, die Abschirmung der einzelnen Adernpaare mit Foiled angegeben. Die Verdrillung der einzelnen Paare, die den Einfluss störender Magnetfelder von Außerhalb vermindert, ist je Paar zudem noch unterschiedlich (Schlaglänge). Dadurch reduziert sich die gegenseitige Beeinflussung (Übersprechen).

Die Übertragungsraten reichen von 100 kHz bei Cat-1 Kabeln, bis zu 600 MHz bei Cat-7 Kabeln, die für 10-Gigabit-Ethernet geeignet. Gänzlich ungeschirmte Kabel (UTP - Unshielded Twisted Pair) finden in Deutschland kaum Verwendung, meistens sind Verkabelungen des Typs Cat-5/Cat-5e anzutreffen, die für bis zu 1-Gigabit-Ethernet geeignet sind .

Nach ISO/IEC-1180, die die alten Bezeichnungen abgelöst hat, unterscheidet man:
  • Unshielded Twisted Pair - U/UTP
  • Foiled Twisted Pair - U/FTP
  • Screened Foiled Twisted Pair - S, F oder SF/FTP
  • Screened Unshielded Twisted Pair - S/UTP
U = ungeschirmt, S = Schirm, F = Folie, SF = Schirm und Folie

Bei der Verlegung dieser eigentlich recht robust anmutenden Kabel, muss auf den vorgeschriebenen Biegeradius geachtet werden. Dieser richtet sich nach der Dicke der Kabel und beträgt in etwa den vierfachen bis achtfachen Kabeldurchmesser. Ansonsten können die Adernpaare durch das Unterschreiten des Biegeradius soweit zerquetscht werden, dass es zu Kurzschlüssen oder Unterbrechungen der Leitungen kommt.

Copyright by top-dsl.com 2007 - 2013