Logo top-dsl.com
0541 - 1816733  

Mo. - Do. 09.00 - 17.00 u. Fr. 09.00 - 15.00
Sie sind hier: Startseite » Lexikon » E » EDGE

Was bedeutet der Begriff: EDGE

EDGE

(Enhanced Data Service for GSM Evolution) ist ein Verfahren, dass die Übertragungsgeschwindigkeit von Daten in GSM-Netzen erhöht.
Während bei GSM nur Übertragungsgeschwindigkeiten mit 9,6 kbit/s oder 14,4 kbit/s möglich sind (je nach Fehlerhäufigkeit), sind bei EDGE maximal 473 kbit/s möglich (59,2 kbit/s pro Kanal).
Erreicht wird dies vor allem durch ein effizienteres Modulationsverfahren. Diese hohe Übertragungsrate ist allerdings nur unter idealen Bedingungen möglich - störungsfreier Betrieb in der Nähe eines Senders Voraussetzung.
Im Netz von T-Mobile, das EDGE als einziger Anbieter flächendeckend ausgebaut hat, sind Datenraten von bis zu 260 kbit/s im Download und von bis zu 220 kbit/s im Upload möglich. EDGE-Netze anderer Anbieter unterstützen bislang Download-Geschwindigkeiten bis 220 kbit/s und Upload-Geschwindigkeiten bis 120 kbit/s.
Im Vodafone Netz sollte EDGE ursprünglich nur da ausgebaut werden, wo kein UMTS zu empfangen ist, seit Ende 2007 baut Vodafone aber auch UMTS Gebiete mit EDGE aus.
O2 bietet EDGE z.Z. an über 2600 Standorten an und erweitert das Netz kontinuierlich. Außerdem will das Unternehmen die Datenrate bis Ende 2009 auf 384 kbit/s anheben.
e-Plus arbeitet ebenfalls eifrig am Ausbau und will EDGE Unterstützung für 90 % der Bevölkerung bis Ende 2009 bereit stellen. Der Testbetrieb in Hamburg und Düsseldorf war anscheinend erfolgreich.
Mit Evolved EDGE steht auch schon die verbesserte Version vor der Tür, die Datenraten von bis zu 1,2 Mbit/s im Download erreichen soll. Ist ein Netz erstmal EDGE fähig, kann es schnell und kostengünstig per Softwareupgrade auf Evolved EDGE erweitert werden. Endsprechende Endgeräte stehen aber noch nicht zur Verfügung.

Copyright by top-dsl.com 2007 - 2013