Logo top-dsl.com
0541 - 1816733  

Mo. - Do. 09.00 - 17.00 u. Fr. 09.00 - 15.00
Sie sind hier: Startseite » Lexikon » V » VOIP

Was bedeutet der Begriff: VOIP

VOIP

(Voice over Internet Protocol) ist ein Dienst der es ermöglicht, Telefongespräche über IP-basierte Netzwerke - wie dem Internet - führen zu können.
Voraussetzungen dafür sind:
  • Einen schnellen Internetanschluss erhalten zu können (empfohlen ab DSL 2000)
  • Ein entsprechender Dienstanbieter - etwa ein lokaler ISP (Internet Service Provider) oder ein Anbieter von VoIP-Software, wie beispielsweise Skype
  • Die jeweils zugehörige Hardware.
Wählt man den Zugang über einen ISP erhält man von ihm meist ein komplettes Paket, das den Internetzugang und oft eine Pauschale für die Telefonie (Festnetz) einschließt und ein sogenanntes VoIP-Modem, an das "normale" Telefone oder auch Telefonanlagen angeschlossen werden können.
Die Telefongespräche können dann wie bislang geführt werden und der Kunde merkt im Idealfall nichts von der Umstellung.

Die zweite Möglichkeit, VoIP-Software einzusetzen, ist weniger komfortabel. Um Gespräche führen oder empfangen zu können, muss der PC eingeschaltet sein. Zur Kommunikation können Mikrofon und Lautsprecher, ein Headset oder ein SIP-Telefon verwendet werden. Als Tarif für den Internetzugang empfiehlt sich eine Flatrate.

Im Gegensatz zur analogen Telefonie, werden bei VoIP die Gespräche digitalisiert (ähnlich ISDN) und - ab der nächsten Ortsvermittlungsstelle - über das Datennetz übertragen. Gespräche, die von einem VoIP-Teilnehmer in das Telefonnetz führen oder vom Telefonnetz zu einem VoIP-Anschluss, werden von sogenannten Gateways vermittelt, die die Daten an das jeweilige Netz anpassen.
Da die Telefonie über VoIP sehr kostengünstig ist, werden immer häufiger VoIP-Pakete angeboten und verdrängen zunehmen die Telefonie über das Festnetz.
Die Internet-Telefonie hat aber auch Nachteile. Neben dem Sicherheitsaspekt - VoIP ist nicht abhörsicher -, kann bei einem Zusammenbruch der DSL-Leitung nicht mehr telefoniert werden. Das gleiche gilt für einen Stromausfall, was aber generell auf alle Schnurlos-Telefone zutrifft (da sie ja eine externe Stromversorgung benötigen). Kritisch wird das vor allem bei Notrufen, weshalb angeraten wird, für den Notfall ein betriebsbereites Handy bereit zu halten.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter www.voip-aktuell.com

Copyright by top-dsl.com 2007 - 2013