Logo top-dsl.com
0541 - 1816733  

Mo. - Do. 09.00 - 17.00 u. Fr. 09.00 - 15.00
Sie sind hier: Startseite » Lexikon » W » Web-Mail

Was bedeutet der Begriff: Web-Mail

Web-Mail

(Webmail) wird das Angebot von Seiten-Betreibern genannt, die kostenlose oder kostenpflichtige E-Mail-Konten über ihre Internetseiten zur Verfügung stellen.
Der Vorteil dieser Konten ist die Erreichbarkeit. Von jedem beliebigen PC mit Zugang zum Internet, kann ein solches E-Mail-Konto abgerufen werden, ohne dass die Installation und Konfiguration eines E-Mail-Clients nötig wäre. Es wird lediglich ein Browser benötigt um die Seite anzuzeigen und nach der Eingabe von Anmeldename und Passwort (Login) erhält man Zugang zu seinem Konto
Die kostenlosen Webmail-Konten (FreeMail) werden durch Werbung finanziert (die dann per E-Mail auf dem eigenen Konto landet) und bieten wenig Komfort bei der Verwaltung. Sie sind zudem in meist mehreren Funktionen eingeschränkt:
  • Speicherplatz ist eng limitiert, darüber hinaus gehende E-Mails werden geblockt.
  • Maximale Größe der E-Mails und der Anhänge ist begrenzt.
  • Intervall des Abrufs / Erstellens ist eingeschränkt (beispielsweise drei mal pro 15 Minuten).
  • Aktualisierung des (für die Werbung benötigten) Profils vorgeschrieben (beispielsweise halbjährlich).
  • Up- und Downstream begrenzt (betrifft große Anhänge oder Mails, mit z.B vielen Bildern im Text).
  • Versendeten E-Mails wird Werbung angehängt.
Dafür, dass man einen Dienst kostenfrei nutzen kann, lässt sich mit den meisten Einschränkungen leben. Werbung kann gelöscht werden, größere E-Mails oder Anhänge kann man auf mehrere E-Mails verteilen. Nur die zeitliche Begrenzung der Abrufe, bzw. der Möglichkeit Mails zu versenden, ist unter Umständen mehr als nur ärgerlich.
Kostenpflichtige Zugänge haben diese Restriktionen nicht, bzw. in weiten Grenzen. So ist die maximale Größe des E-Mail-Fachs oder der E-Mail selbst natürlich nicht unendlich, schränkt den Anwender aber viel weniger ein.

Copyright by top-dsl.com 2007 - 2013